Keine Zeit zum……

In den letzten Wochen ist mir ganz speziell aufgefallen wie gedrängt sich Zeit anfühlen kann. Immer wieder bekam ich den gleichen Satz zu hören „vor Weihnachten habe ich keine Zeit mehr!“ Das gibt mir Anlass darüber mal nachzudenken was „Zeit zu haben“ für ein kostbares Gut ist. Scheinbar sind besonders in den so „besinnlichen Tagen“ die Menschen restlos überlastet und verplant, dass jede Spontanität verloren gegangen ist. Die Uhren scheinen tatsächlich gegen ende des Jahres noch schneller zu laufen. Besonders hier in der Schweiz scheint es mir so, in den Jahren in denen ich in Frankreich lebte war es nicht so ausgeprägt. Es dreht sich hier alles viel schneller und das Gefühl, etwas zu verpassen, ist allgegenwärtig.

Einzig wenn ein gravierender Einschnitt ins Leben passiert, wird plötzlich vieles unwichtig, was vorher undenkbar war zu verschieben oder die Zeit geraubt hat. Immer wieder ist zwar von Gelassenheit, Besinnlichkeit und Stille die Rede, doch wo ist sie den geblieben?

Was geschieht dabei eigentlich mit uns?

Was brauchen wir, um die Hektik zu vermindern?

Was haben wir verpasst und müssen es noch schnell nachholen?

Was ist, wenn wir uns bewusst mit der Zeit, die übrigens für alle in gleicher Menge vorhanden ist, umgehen würden?

Was habe ich denn für Prioritäten?

Was passiert, wenn ich aus dem Hamsterrad der Hektik austrete?

Wie wäre es, wenn ich weder einen Kalender noch eine Uhr besitzen würde?

Was sind Deine Antworten auf diese Fragen?

Nun mittlerweile wissen meine Leserinnen und Leser, dass ich mir meine Antworten in der Natur hole.

Ich bin überzeugt, wenn wir mit offenem Herzen und offenen Augen durch die Natur gehen, sehen wir, dass in dieser kälteren, dunkleren Jahreszeit alles etwas langsamer läuft. Bäume und Pflanzen sammeln Kräfte in den Wurzeln und ruhen sich aus. Sie üben sich in Gelassenheit um kraftvoll im Frühling zu starten. Sie nehmen sich die Zeit, die sie brauchen und überlebenswichtig ist. Von Hektik ist da rein gar nichts zu spüren.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine ruhige, bewusst friedvolle Vorweihmachtszeit.

Nehmt Euch Zeit zum Verweilen, Zeit für Freunde und Familie, Zeit zum Feiern und Geniessen. Irgendwann ist die Zeit sowieso vorbei und es gibt nichts nachzuholen.

In diesem Sinne alles Liebe und bäumige Grüsse

Katharina

geschrieben am 7. Dezember 2019
Kategorie: Uncategorized

3 Kommentare zu “Keine Zeit zum……”

  1. Marianne Rösch
    7. Dezember 2019 um 10:20 pm

    Ich finde, dass die Zeit das ganze Jahr hindurch rast. Im Dezember hat man noch allerhand Termine die man glaubt noch im alten Jahr reinschieben müssen. Ich habe mir vorgenommen mich von der Hektik zu distanzieren und die Adventszeit zu geniessen, Termine aufs neue Jahr zu verschieben. Ich geniesse die etwas melancholische Zeit des Winters hier in der Bresse. Ich nehme mir mehr Zeit um ein Buch zu lesen. Ich geniesse am Abend die Weihnachtsbeleuchtung drinnen und draussen auch in der Umgebung und denke es ist schön, dass ich das noch geniessen darf.

  2. Katharina
    8. Dezember 2019 um 10:37 am

    Liebe Marianne
    Ganz herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Schön, dass es Dir gelingt die Zeit nach Deinem Tempo einzurichten. Nach meiner eigenen Erfahrung geht das in der Bresse auch etwas einfacher als hier in der Schweiz. Hier sind täglich so viel mehr Angebote, die sicher interessant sind, aber das Weglassen schwieriger wird. Deshalb stelle ich mir die im Blog gestellten Fragen, um nicht in die Zeit-Falle zu treten.
    Nun, alles Liebe und gute Zeit
    Katharina

  3. martha Gambirasio
    12. Dezember 2019 um 1:40 am

    liebe Katharina , dass hast wieder soo schön geschrieben.
    Ja es ist schon so , ich dachte auch immer dass Du mehr Stunden zur Verfügung hättest…. Was Du alles gemacht hast …
    an einem Tag , unglaublich . Irgend etwas mache ich falsch oder ich bin einfach eine Nuschitantä. Aber ich glaube ich geniesse sogar das Umenuschä auf jeden Fall hab ich kein Stress und keine Hektik dabei . Nur manchmal ein schlechtes Gewissen, weil ich nichts Produktives oder Wichtiges gemacht habe . Aber was ist Wichtig . ??? Liebe und Zufriedenheit , Toleranz .??? Ich versuche einfach mein Leben zu leben ohne Stress. Und in diesem Sinne wünsche ich Dir auch eine besinnliche, Stress freie Vorweihnachtszeit mit liebä Griessli