Arbeiten an der eigenen Wurzel

Alles in der Natur ist sinnvoll und ordnungsgemäss organisiert. Der Wald ist nicht einfach ein Haufen von Blättern, Ästen, Stämme und Wurzeln. Diese Einzelteile sind in der Natur geordnet und organisiert in einem systemischen, harmonischen Zusammenhang in Form von Bäumen.

So besteht auch die menschliche Psyche nicht aus wild durcheinander geworfenen Körperempfindungen, Emotionen, Gefühlen, Bildern und Gedanken. Auch sie haben einen sinnvollen inneren Auftrag. Ich benenne sie als „Lebensbestimmung und Herzensangelegenheit“.

„Es gibt drei wichtige Tage im Leben eines Menschen:

Erstens: der Tag, an dem er geboren wurde und einen AUFTRAG erhielt.

Zweitens: der Tag, an dem er herausgefunden hat, WARUM.

Drittens: der Tag an dem er stirbt und sich sagen muss, WOFÜR habe ich gelebt“.

In meiner Praxis und den Beratungen  und  Coachings konnte ich immer wieder beobachten, dass hinter den Krisen und Krankheiten immer der Wunsch nach dauerhaftem innerem Frieden, Stille, Gelassenheit, Glück, Einssein, Liebe, Freiheit, Unabhängigkeit, dem “ICH-SEIN“ da war. Aber die Wirklichkeit sieht oft anders aus. Es stehen Fragen, nach dem Woher, Wohin, Wozu und Woher, im Mittelpunkt. Alte Prägungen, Verletzungen oder Umstände führten zu Blockaden und Sackgassen. Ich konnte bei mir selbst wie bei meinen Klienten beobachten, dass zwar kurzfristige Zufriedenheit in der Arbeit, Beziehung oder Gesundheit  mit verschiedenen Methoden erreichbar waren, aber oft nicht langfristig, und für immer anhielten.

Durch intensive Beobachtungen in der Natur konnte ich erfahren, wie ich die Urkraft meines ICH-SEINS beleben kann, wie die Gesetzmässigkeiten von eigenständigem Wachstum sind. Diese Erkenntnis möchte ich nun weitergeben.

Im Seminar „Systemisch-kreative  Wurzelarbeit“  geht es  um Erarbeitung und Finden von Antworten im persönlichen, zwischenmenschlichen, familiären und beruflichen Umfeld. Das Ziel dieses einzigartigen Seminars ist ressourcenorientierte Problemauflösung.

Es ist das Erkennen der inneren Weisheit, der Herzensangelegenheit, mit allen vorangegangenen Erfahrungen. Es ist der kreative Weg,  SICH SELBST zu finden.

“Systemisch-kreative Wurzelarbeit”  schafft Klarheit im Denken, im Verhalten und Handeln. Entscheidungen für die Partnerschaft, zum Berufsweg oder zur Selbstständigkeit können realisierbar gemacht werden. Verborgene Wünsche und Visionen treten ins Bewusstsein und können in erreichbare Pläne umgewandelt werden. Es wird möglich, sich künftig bewusst auf die Stärkung vorhandener Kompetenzen und Fähigkeiten zu konzentrieren, anstatt Defizite und Probleme zu thematisieren. So kann die „innere, eigene Wirklichkeit“ umkonstruiert werden. Dies führt zu neuen Sichtweisen und Perspektive, auch gesundheitliche Schwächen und Leiden können an der Wurzel angegangen werden.

Der eigene Alltag gewinnt mehr Lebensfreude und Leichtigkeit von der Natur wirklich LEBEN zu lernen

Es geht darum die Masken abzulegen und die eigene Herzensangelegenheit auszugraben.

Viele Menschen verstecken ihr wahres Ich und leben hinter einer Maske. Nach außen hin befinden sich Erfolgsmenschen auf der Sonnenseite des Lebens, doch innen sieht es oft ganz anders aus.

Das dadurch entstehende seelische Leid verbergen viele beharrlich vor der Außenwelt, manifestiert durch Sinnlosigkeitsgefühle, Burnout, Essstörung, Alkoholabhängigkeit, Drogen- oder Medikamentensucht, Kaufsucht und sogar Krankheit. Die echte Persönlichkeit wird von der immer dicker werdenden Maske verdeckt.

Oft ist es erst eine schwere Krise, die den Weg der Selbstentfremdung stoppt, verbunden mit der schmerzlichen Erkenntnis, ein fremdbestimmtes, angepasstes Leben zu führen. Das muss aber nicht so sein!

Im Seminar “WURZELN ZUM ICH FINDEN” in F-71270 Torpes (Burgund), vom 21. – 25. Juni 2012,  erhalten Sie die Möglichkeit, die eigene Stärke, den persönlichen Weg und die Urkraft in SICH-SELBST zu finden.

Anmeldeschluss ist der 29. Mai 2012, die Teilnehmerzahl ist auf 7 Personen beschränkt.

Anmeldung an BELIKA GmbH

„Erfahrungen sind Massarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht.“

Carlo Levi

Ihre Katharina

geschrieben am 26. April 2012

2 Kommentare zu “Arbeiten an der eigenen Wurzel”

  1. hummel christine
    30. April 2012 um 7:00 pm

    Es hat seine Zeit gebraucht,heute nenne ich es,
    eine wunderbare Reise mein Leben,und die dritte
    Frage werde ich mir nie stellen…ich weiss…
    und mein Weg ist wunderbar,ich wünsche allen Menschen,jedem seine Erkenntnis,um nie fragen zu
    müssen:Wofür?
    Alles Liebe Dir Katharina
    christine

  2. yolanda wueest-koffel
    7. Mai 2012 um 5:21 pm

    Im kürzeren Verfahren nicht verteilt aufs ganze Leben betrachte ich jeden Tag so.
    Was erfüllt mich heute für einen Auftrag?
    Warum sehne ich mich diesen Auftrag anzupacken und einen Weg eventuell ein Ziel zu finden .
    Am Abend erfüllt und glücklich, manchmal ungeduldig frage ich mich selbstkritisch
    – wofür-
    Meine Antwort
    Für meine Seelenentfaltung!
    Mein Gefühl
    Zufriedenheit
    Rückblickend
    Es war ein herrlicher Tag