«Baumessenzen für mehr Mut und Selbstvertrauen»

Workshop:

Mut zu erleben ist das, was uns glücklich macht. Wir alle haben das Bedürfnis mutig und selbstbewusst zu sein. Mangelnder Mut und wenig Selbstvertrauen sind die grössten Erfolgsverhinderer.

Der Weg des Lebens verläuft für alle nie gradlinig, er ist mit vielen Stolpersteinen gepflastert, die uns immer wieder herausfordern, und allen Mut fordern. Mut ist also praktisch eine Lebensaufgabe, die uns ständig begleitet und aus der Komfortzone herausholt. Mutiger und selbstbewusster werden wir, wenn wir lernen die Angst zu überwinden und diszipliniert zu handeln. Herausforderungen zu umgehen oder zu meiden macht uns nur noch ängstlicher und vor allem frustrierter.

Damit dies uns besser gelingt, dürfen wir auf die Kraft der Baumessenzen zurückgreifen. Ganz bestimmte Bäume haben die Eigenschaft, die menschlichen Bedürfnisse zu unterstützen.

Nicht nur wir Erwachsenen brauchen Mut zur Selbstver-wirklichung, auch Kinder sind täglich aufgefordert, um mutig durchs Leben zu gehen. Herausforderungen, Inspiration, Kreativität, und eigene Erfolgserlebnisse sind Voraussetzung, um immer wieder Mut zu beweisen.

In diesem Workhop erfahren Sie welche Baumessenzen besonders unterstützend wirken, um mutiger und selbstbewusster unsere Aufgaben anzupacken.

Datum:           Samstag, 19. Juni 2021 – 9.30 bis ca. 13.00 Uhr (max. 5 Personen)

Kosten:          Fr. 120.- (incl. Unterlagen)

Ort:                Gerbeweg 10, 9642 Ebnat-Kappel

Leitung:         Katharina Hospenthal, Heilpraktikerin und Buchautorin

Anmeldung:  katharina@belika.ch oder Telefon 076 381 39 28

geschrieben am 30. Mai 2021
Kategorie: Uncategorized

1 Kommentar zu “«Baumessenzen für mehr Mut und Selbstvertrauen»”

  1. Chsistoph Käsermann
    1. Juni 2021 um 3:32 pm

    Ich wäre so gerne gekommen. Mit dem 18. Juni ist wohl der Samstag gemeint, doch dieser ist der 19.Juni und dabei haben wir das keltische Litha- Ritual bei dem wir ab Samstag 14 00 auch am Keltenweg weiterdiskutieren. Tja und ich bin Gastgeber.
    Aber Deinen Blog merk ich mir.

    Liebe Grüsse Christoph