Startbereit sein…

Die Baum- und Blütenknospen sind prall gefüllt und bereit so richtig aufzuwachen. Die verschiedenen Düfte streichen uns verführerisch um die Nasen. Die Uhren sind auch schon auf die Sommerzeit umgestellt. Das morgendliche Aufwachen harzt zwar noch etwas und ich vermisse die verlorene Stunde.

So richtig trauen wir dem echten Frühling auch noch nicht, denn es riecht noch immer etwas nach Kälte und Schnee in den höheren Regionen.

Nun, was könnten wir aus dieser Situation und den Naturvorbildern lernen?

Die Pflanzen- und Tierwesen hatten sich während des kalten Winters eine Auszeit genommen, um kraftvoll wieder in den neuen, aktiven Lebenszyklus zu starten.

Jeder Baum und jede Blume aktiviert nun die gesammelte Kraft, um wieder zu blühen, Früchte zu tragen, oder eben die individuelle auf sie zugeschnittene Aufgabe zu erfüllen.

In der Natur finden wir ein lebendiges Vorbild für die unaufhaltsame Entwicklung und die Gesetzmässigkeiten um unsere Ziele oder Aufgabe zu erreichen. In der Ruhe sich klar werden, die notwendigen Kräfte sammeln, für das was wesentlich ist, vorbereitet sein und dann rechtzeitig loslegen. Endloses Abwarten oder vor sich her schieben von Wünschen und Zielen macht kraftlos, ausgelaugt, mutlos und selbstwertzerstörend. Ja, so gehen die schönsten Träume den Weg in frustrierendes Nichts.

Ich erlebe es immer wieder auch kleine spontane Entscheidungen lösen bei mir ein befreiendes, mit Glückshormon beladenes Gefühl aus.

Ich habe in Gesprächen mit Menschen, die ich in Coachings begleiten durfte, immer wieder erfahren, dass jeder Mensch grundsätzlich eine sinnvolle Bestimmung erfüllen möchte.

Nun gerade in der Frühlingszeit hilft uns die spriessende Energie, sich Gedanken über die persönliche Bestimmung zu machen.

Wie oft haben wir keinen Plan oder stecken im wachsenden Pendenzenberg fest, der die grössten Herzenwünsche unter sich begräbt, So riskieren wir sogar den Blick für das Wesentliche zu verlieren, das wofür unser Herz schlägt.

In diesem Zustand werden die fantastischen Herzangelegenheiten buchstäblich erstickt. Oder wir dümpeln in der gewohnten Komfortzone halbblind umher, bis wir von allen Seiten eingeengt werden oder gar in eine Mobbingsituation geraten, die uns dann zur Veränderung zwingt.

Dabei liesse sich mit ein bisschen Mut und einem Ruck viel Leid verhindern.

Dazu ich mir ab und zu ein paar Fragen:

Kein Baum würde sich diese Fragen stellen müssen, er steht da und erfüllt seinen Auftrag auch wenn die Zeit nicht optimal, die Witterung schwierig, der Standort und Umgebung eine Herausforderung ist!

Ich weiss, dass dieser Vergleich nicht für jeden fassbar ist. Mich motiviert dieser Gedanke und zeigt mir auf, dass ich meine Grenzen noch lange nicht kenne.

Ich möchte dich auffordern, die Natur zu lesen und sie als Lehrmeisterin zu betrachten, so zu schätzen, wie es unsere Vorfahren auch taten, indem sie mit den Energien der Natur lebten.

In privaten Coachings, oder kreative Auszeiten führe ich interessierte Menschen, vielleicht auch dich, auf den individuellen Weg die Herzenswünsche anzupacken.

Als motivierendes Hilfsmittel empfehle ich dir täglich eine Baumkarte aus meinem Baumkartenset zu ziehen und damit den regelmässigen Motivationskick zu bekommen.

Ich freue mich darauf, wenn du mich per Email: katharina@belika.ch kontaktierst.

Mit bäumigen Grüssen

Katharina

geschrieben am 3. April 2019
Kategorie: Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.