Gesichtscreme für Männer

Gesichtspflege ist längst nicht nur Frauensache!  Junges und gepflegtes Aussehen  wird auch für den Mann immer wichtiger. Durch die  häufige Rasur wird die Haut strapaziert und hinterlässt unschöne Spuren. Wir Frauen wünschen uns aber einen Mann mit einem schmeichelhaften, gepflegten Teint.

Die Kosmetikindustrie ist längst auf diesen Zug aufgesprungen. Die Naturkosmetik hinkt in diesem Bereich noch etwas hinterher. Aus diesem Grund bin ich aktiv geworden und habe selber an Rezepten gefeilt.

Sälbelä

Also Frauen – los in die Hexenküche – und auch eine unvergleichliche Gesichtcreme für Männer kreieren.

Damit ihr das einfach habt: mein erprobtes Rezept:

Gesichtsreme für Männer

Zutaten:

8gr. Sonnenblumenwachs (erhältlich bei: http://www.baccararose.de/
5gr. Emulsan
20gr. Kokosöl oder Kakaobutter
50gr. Olivenöl oder Sonnenblumenöl
70gr. destilliertes Wasser oder Hamameliswasser
8 Tr. Aeth. Öl nach eigener Wahl, ich liebe 4 Tropfen Sandelholz, 2 Tropfen Narde und 2 Tropfen Lorbeer. (erst wenn die Creme kalt ist einrühren)

Herstellung: Zuerst Sonnenblumenwachs, Emulsan, Kokosöl, und Öl im Wasserbad schmelzen ,bis ca. 80 °C, sodass alle festen Bestandteile komplett verflüssigt sind. (Sonnenblumenwachs schmilzt erst bei 75 – 80 °C . Das Wasser, in separatem Gefäss, ebenfalls auf 60 -70°C erwärmen, dann unter intensivem Rühren, mit eine Holzspatel, oder mit dem Mixstab in Fettphase einrühren, unbedingt bis die Creme kalt ist. Hier ist Geduld ein guter Ratgeber.

Die Aeth.Öle erst in die ausgekühlte Creme einrühren dann in Dose abfüllen.

Beruhigt die strapazierte Gesichtshaut besonders nach der Rasur. Für die optimale, täglichen Pflege, ohne künstliche Zusatzstoffe und Konservierungsmittel. Haltbarkeit bei Aufbewahrung im Badezimmer ca. 3 -4 Monate.

Viele weitere Rezepte sind in meinem Buch zu finden.

Ich biete auch regelmässig Kurse an wo ich meine Erfahrungen und Rezepte gerne weiter gebe.

http://www.belika.ch/wordpress/seminar-naturkosmetik-und-salben-selber-herstellen/

Weitere Infos direkt per Mail : katharina@belika.ch

Also viel Spass
Katharina Hospenthal

geschrieben am 20. Dezember 2015

Kommentare sind geschlossen.