Basilikum – Ocimum basilicum – ein königliches Kraut

Für mich ist Basilikum besonders im den Sommermonaten unverzichtbar in der Küche. Basilikum ist aber nicht nur ein Küchenkraut, sonder aus eine Heilpflanze.

Basilikum schmeckt leicht bitter, pfeffrig bis süsslich. Verschiedenste Züchtungen unterscheiden sich in Blattfarbe, Grösse und Aroma. Die Basilikumgruppe selbst gehört zur Familie der sog. Lippenblütlern

Manche Leute sind nach dem Königskraut, nach seinem einzigartigen Geschmack regelrecht süchtig. Sie wollen Basilikum überall als Gewürz einsetzen.Aber wie immer gilt, das rechte Mass zu halten. Wer freilich zu Bauchweh jeder Art neigt, für den ist es eine der allerbesten Küchenmedizin.

Basilikum enthält reichlich ätherische Öle u.a. Kampfer, dazu Gerbsäure und Saponoide. Sie alle vermählen sich zu einem wunderbaren Aroma, das sogar die Parfümindustrie und die Schnupftabakhersteller nutzen.

Verwendete Pflanzenteile: Blätter (Folium Ocimum basilicum) Blüten (Floris) und Stengel (caulis), die Stängel und Blätter wegen ihres hohen Gehalts an Gerbstoffen

Wirkstoffe: Ätherisches Öl, basilischer Kampfer, Cineol, Menthol, Thymol, Methylcavicol, Anethol, Gerbstoffe, Saponine, Flavonoide, Vitamin A und C. Mineralien.

Auf dem körperlichen Bereich: Wirkt harmonisierend für den Magen und den Darm, bei Blähungen und mastigem Essen.

Basilikumtee hilft gegen Verstopfung, Magenverstimmungen, Bauchkrämpfe, Darmstörungen, Blähungen, Migräne mit all der zusammenhängenden Schlaflosigkeit.

Ätherisches Basilikumöl auf einer Duftlampe kann dich aus der „Kopflastigkeit“ herauszukommen ind Leichtigkeit vermitteln.

Hildegard von Bingen empfahl es bei Sprachstörungen, Stimmungsschwankungen und als Wickel oder Badezusatz bei Hautentzündungen. bei Appetitlosigkeit, zur Anregung der Verdauung und gegen Depressionen.

In der chinesischen Medizin: Der frische Basilikum wird dem Feuer zugeordnet und ist thermisch warm. Tonisiert Milz und Magen, erfrischt das Blut.

Auf dem geistig – seelischen Bereich:  In Ägypten wurde früher Basilikum in Gräbern den Toten beigelegt. In Indien  galt indischer Basilikum (Tulsi) als  eine der heiligsten Pflanze.

Basilikum hilft bei gegen Angstzustände, Nervosität Stimmungsschwankungen und Depressionen. Er beruhigt den Geist und die Seele.

Verwendung in der Küche: Jeder kennt das Rezept Tomaten mit Basilikum, Mozzarella und Zwiebelscheiben.

Basilikum ist ein klassischer Hauptbestandteil im berühmten Genueser Pesto. Dies ist ein Mix aus feingehaktem Knoblauch, Schafkäse, Pinienkernen und Olivenöl.

Ein beliebtes Rezept in Süditalien ist: fein gehackten grünen Böhnchen und Kartoffelstücken und viel feingehacktem Basilikum und feingehackter Knoblauch.

Verwendung also in Suppen, Saucen und Salaten. Immer frisch verwenden und erst kurz vor Verbrauch schneiden.

Jeder Koch oder jede Köchin hat bestimmt ein Lieblingsrezept. Vielleicht möchtest du auch mit mir in einem Kommentar  teilen, das würde sehr freuen.

Verwendung in der Naturkosmetik: Ätherisches Basilikumöl wird teilweise in Shampoos und Körperbutter zugegeben.

Ich wünsche dir eine würzige Zeit

Katharina

geschrieben am 12. Juli 2022
Kategorie: Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.