TRAUER UND VERLUST – als Prozess nach Innen zu schauen

HerbstDer Herbst zeigt sich gerade in allen Facetten. Die Pflanzen verlieren nach und nach ihre blühende Kraft. Die Blätter an den Bäumen färben sich, bevor sie dann zu Boden fallen und Insekten Schutz vor die Kälte des nahenden Winters bieten. Die strahlende Kraft der Bäume zieht sich in die Wurzeln zurück, bevor sie sich dann im Frühjahr neu entfaltet. Ein echter Kreislauf von aktivem Leben und Rückzug. Der unbremsbare Wandel der Natur nehmen wir als Selbstverständlichkeit hin, solange nicht wir selber in so einem tiefgründigen Prozess stecken.

In unserer Gesellschaft werden die Themen Tod, Sterben oder Loslassen weitgehend aus unserem Leben verbannt. Wir tun alles, um uns nicht damit befassen zu müssen, weil Abschiedsschmerz und Verlustängste tief in uns sitzen. Dennoch wird jeder von uns im Laufe seines Lebens mehrmals mit Verlust oder dem Tod konfrontiert. Auch der Verlust des Arbeitsplatzes, des Partners usw. kann tiefsitzende, undefinierbare psychische und physische Symptome hervorrufen. Gefühle und Schmerzen, die wir bisher nie erlebt haben, bestimmen plötzlich das Leben. Energielosigkeit, Depression oder Sinnlosigkeit führen manche Menschen in ein graues Loch. Schuldgefühle und Schwere lassen die Energie schwinden.

Das mangelnde Selbstwertgefühl macht einsam. Oft sind Atem- und Lungenprobleme oder Darmprobleme die Folge.

Das hat mich veranlasst, gerade jetzt die herbstliche Energie zu nutzen um wieder einmal ein Workshop auszuschreiben, um sich mit diesem oft belastenden Thema auf den Grund zu gehen und zu erfahren, dass Verlust nicht so düster und traurig sein muss.

In diesem Workshop geht es darum, nach innen zu schauen, die ursächlichen Muster zu erkennen und Möglichkeiten der Veränderung zu finden.

Workshopinhalte:

– Hintergründe und Dynamik von Trauer und Verlust nach TCM

– Der Metall- der Trauertyp, seine Anlagen und Muster

– Wenn der Atem stockt und der Darm verrückt spielt

– Disharmoniemuster der Trauer erkennen und neue Wege finden

– Was haben die Wünsche und Visionen mit Trauer gemeinsam?

– Umgang mit trauernden und depressiven Menschen

– Depression – Muster und Behandlung in der Naturheilkunde

– Mangel an Selbstwertgefühl überwinden lernen

– Praktische Lösungsmöglichkeiten aus der Sicht der Chinesischen Medizin, der Baumheilkunde, Baumessenzen, Bachblüten sowie persönlicher Prozessarbeit

Workshop:  Fr. – So. 11. – 13. November 2016 Beginn Freitagnachmittag, Ende Sonntagmittag)
Kosten:  € 290.- incl. Kursunterlagen und Material
Pension:  2 Tage und Nächte (All inclusive) € 160.- Begleitperson € 130.- (im Doppelzimmer)
Kursort: F-71270 Torpes (Reise mit eigenem PW, Bahnreisende können am Bahnhof Dole Ville oder
Lons le Sauniers abgeholt werden)
Kursleitung: Katharina und Josef Hospenthal

Anmeldung unter:
Katharina Hospenthal
Rue des Nuètes 1
FR -71270 Torpes (Saône et Loire)
Email: Katharina@belika.ch

geschrieben am 5. Oktober 2016

Kommentare sind geschlossen.