SELBST-BESTIMMUNG

Ich weiss, es ist schon ein etwas abgetroschenes Wort, trotzdem erlebe ich in meinen Beratungen immer wieder, wie zentral dieses Thema ist. Selbst-Bestimmung hat sehr viel mit Selbst-Vertrauen, Selbst-Verantwortung, Selbst-Bewusstsein, Selbst-Disziplin und schliesslich Selbst-Wert zu tun.

Ich habe mich vor vielen Jahren zur Selbständigkeit entschieden und heute in meinem „Pensions“alter erlebe ich es noch stärker was Selbst-Bestimmung bedeutet. Es ist hin und wieder eine richtige Herausforderung, um nicht in lethargische Bequemlichkeit zu geraten. Kein Chef macht mir Druck und Vorgaben. Wenn niemand den Tag für mich organisiert und ich die Entscheidungen über meinen Tagesablauf und somit mein Glück selber treffen muss, muss ich mir manchmal selber in den Hintern kneifen. Zudem habe ich manchmal das Gefühl hier in Frankreich läuft alles noch eine Spur langsamer, um nicht zu sagen träger, als in der Schweiz.

Natürlich kann man durchaus auch als Angestellter einigermassen selbstbestimmt leben und arbeiten, wenn man den „richtigen“ Arbeitgeber hat. Mindestens haben die Meisten den Arbeitsplatz selbst gewählt. Hier spreche ich dann eher als Mit-Bestimmung.

Nach meiner Erfahrung ist noch nie jemand zufriedener geworden, der oder ohne eine Portion Herausforderung sein Selbst-Wertgefühl verbessert hat. Es müssen keine weltbewegenden Dinge sein. Jeder hat bestimmte Fähigkeiten, ich möchte behaupten, sogar bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Alle sind wir die auf Erfüllung ausgerichtet. Erfüllung kommt nicht einfach daher geflogen, noch kann man sie im Supermarkt kaufern, es ist vielmehr ein Bewusstseinsprozess. Wenn wir uns nicht selber, meist durch Gedanken blockieren, ist viel mehr möglich als wir glauben. Die individuellen Fähigkeiten sind die Grundlage um ständig neue Entfaltungsmöglichkeiten zu entdecken. Oft zeigt es sie sich in der Freizeitbeschäftigung, wofür es sich zu leben lohnt. Hier wird Selbst-Bestimmung buchstäblich praktiziert. Genau dort liegt viel Potential verborgen.

Solange wir uns hauptsächlich auf die Schwächen oder vergangene Fehlschläge konzentrieren wird es schwierig, die Selbst-Bestimmung zu verwirklichen. Es ist die persönliche Haltung, die gemachten Erfahrungen, die wir als Grundlage mitbringen. Es ist nicht unbedingt das Erlernte was in uns das Feuer anfacht um mutig neue Wege zu gehen. Es sind die so oft verschollenen Talente, die Fehlschläge die wir gemeistert haben, die unsere Fähigkeiten ausmachen. Wie heisst es doch:

Durch Fehler wird man klug!

Es gilt zu spüren, was Begeisterung in uns auslöst und uns in Enthusiasmus bringt. Mit einer rechten Portion kindlichem Vertrauen, etwas Mut, einer grosse Portion Neugierde am Erleben, sind grosse Herausforderungen zu meistern. Das Resultat davon ist dann auf jeden Fall ein verbessertes Selbst-Wertgefühl. Ich glaube jeder von uns hat das schon erlebt.

In privaten Coachings und Kleingruppen-Workshops, die ich hier in unserem Naturparadies durchführe, finden wir gemeinsame Wege zu mehr Selbst-Bestimmung. Dabei nehmen wir die Natur mit ihren Gesetzmässigkeiten als Vorbild. Für Fragen, meine Emailadresse: katharina@belika.ch

So wünsche ich allen LeserInnen viel kindliche Begeisterung zur Selbst.Bestimmung.

Katharina

geschrieben am 1. April 2017

Kommentare sind geschlossen.