Die knorrige Kiefer – die Selbstbewusste

Die knorrige Kiefer erinnert uns daran, dass wir einzigartig und genau richtig sind. Egal wie wir erscheinen, wir haben das Recht so zu sein, wie wir eben sind. Nicht die äussere Erscheinung ist wesentlich sondern das. was aus dem Herzen strahlt. Gerade wenn wir uns abheben und nicht in die “normale Gesellschaft” zu passen scheinen, ist es ein Hinweis einzigartig zu sein. Kiefer

Möglicherweise ist es gerade das knorrige in uns, das uns so   unvergleichbar einigartig macht, wie es niemand ausser ICH SELBST sein kann.

Wenn wir kritisiert werden müssten wir eigentlich stolz sein, es ist ein Hinweis, nicht mit der Masse zu schwimmen. Wenn wir es wagen so zu sein wie wir sind, mit Ecken und Kanten, Fehlern und Mängeln, Fähigkeite und Talenten, können wir in uns selber wachsen. Hier kommt mir nun gerade ein Zitat von Dr. Sonja Buholzer in den Sinn:

“Arbeite an deinen Stärken – wenn du an deinen Schwächen arbeitest wirst du höchstens mittelmässig”

Mit Gedanken von Selbstzweifel, die übrigends aus dem Kopf und nicht vom Herzen kommen,  hindern wir uns daran, ein selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben zu führen. Das heisst jetzt nicht, wie ein Rasenmäher die Gefühle von unseren Mitmenschen zu überfahren sondern zu uns zu stehen ohne verletzen zu müssen.

Die knorrige Kiefer fordert uns auch zu Toleranz auf,  Andere auch so zu akzeptieren wie sie eben sind. Vergessen wir die vorgegebenen Idealmuster, denn in Wirklichkeit gibt es sie nicht. Mit Toleranz und dem Recht auf Einzigartigkeit, können wir zu einer harmonischeren Welt beitragen.

In diesem Sinne wünsche ich einen bäumigen, knorrigen Tag

Katharina

 

 

 

geschrieben am 14. Februar 2018

1 Kommentar zu “Die knorrige Kiefer – die Selbstbewusste”

  1. Martha Gambirasio
    15. Februar 2018 um 10:05 pm

    Danke Katharina , das hast Du wieder schön gesagt.