Der Weissdorn – Der Herzerwärmer

Der kleine strauchartige, dornenreiche Baum gehört zu den Rosengewächsen und ist besonders in wilden Hecken, Waldrändern und Waldlichtungen anzutreffen.

Der Name Weissdorn deutet auf die weissen Blütenbüschel hin, die im zeitigen Frühling Bienen und Insekten anlocken.

Im Spätsommer beglückt er uns mit feuerroten, etwas mehligen süsssauren Beeren, die durch ihr leuchtendes Rot das Herz und das Blut erfrischen.

Er war in vielen Kulturen heilig und mit einer besonderen Magie behaftet und galt als sehr wichtiger Schutzbaum.

Dornröschen soll von einer Weissdornhecke umgeben gewesen sein und auch die spitzige Spindel, an der es sich stach, soll aus einem Weissdornzweig geschnitzt worden sein.

Der Weissdorn gilt auch als Liebesbrief an das Herz, indem er es schützend umarmt und die Psyche bei Verlust eines geliebten Menschen oder Liebeskummer tröstet.

Er sollte als Schutzpflanze in keinem Naturgarten fehlen.

Meine Erfahrungen mit dem Weissdorn: Für meine Weissdorn-Baumessenz verwende ich die Blatt- und Blüten-Knospen. Nach meiner Erfahrung ist der Weissdorn die Herzpflanze der ersten Wahl, auch wenn es um Seelenschmerz oder Liebeskummer geht.

Die Weissdorn-Baumessenz

Weissdorn in der Ernährung:  Leider ist der Weissdorn in der Ernährung wenig bekannt. Die jungen, zarten Blätter wären im Frühling eine wertvolle Beigabe in Salate oder Smoothies.

Die weissen Blüten könnten in Desserts oder als Dekoration verwendet werden.

Aus den Beeren kann im Herbst ein Fruchtmuss oder ein stärkender Sirup, Kompott, Gelee oder Kräuterwein zur Stärkung des Herzens und des Immunsystems zubereitet werden.

Getrocknete Beeren könnten vermahlen werden und so in verschiedenen Speisen verwendet oder in Kapseln abgefüllt werden.

In der Naturmedizin: Schon Sebastian Kneipp, Maria Treben, und Paracelsus kannten die grosse Heilwirkung des Weissdorns. Sogar bei der WHO ist Weissdorn Crataegus eine empfohlene Heilpflanze.

. Die Wirksamkeit von Weissdorn und seine Anwendungen sind also sogar in der Schulmedizin bestens bekannt.

Die Blüten, die jungen Blätter und die Beeren des Weissdorns sind am wirksamsten, um das Herz und den Kreislauf zu unterstützen.

Von Weissdornblättern und -Weissdornblüten kann ein beruhigender Tee, oder wer es lieber mag, eine Tinktur hergestellt werden.

Der Weissdorn ist ein echtes Meisterkraut, bei Blutdruckstörungen, Bluttiefdruck, Bluthochdruck, Herzschwäche, innere Unruhe, Emotionen des Herzens, verlangsamter Herzschlag, Sportlerherz, spontane Schweissausbrüche, Müdigkeit, Erschöpfung.

Sehr zu empfehlen auch bei Wechseljahrbeschwerden, Hitzewallungen und Schlafstörungen.

Ein Mus aus frischen Beeren gilt als wirksames Hausmittel bei nervösen Beschwerden und Hitzewallungen in den Wechseljahren.

Ein Tee oder Tinktur wirkt entspannend bei Lampenfieber und Prüfungsangst.

In der TCM: Qi des Herzens, Feuers und Erde. Tonisiert und harmonisiert das Qi. Beruhigt den Shen, stärkt das Herzfeuer, reinigt die Gedankenseele.

Funktionskreis:  Herz, Milz, Magen, Leber. Thermik: Früchte wirken leicht warm, Blüten und Blätter kühlend. Der Geschmack ist süss, sauer, bitter, leicht scharf und aromatisch.

Nach meiner Erfahrung ist der Weissdorn eine der stärksten und wichtigsten Pflanzen in der heutigen, stressigen Welt.

In der Kosmetik: Mit Weissdorntinktur oder Weissdornölauszug kann eine Pflegecreme hergestellt werden. Sie ist besonders für fettige, empfindliche oder irritierte Haut geeignet. Eine Gesichtspflege mit einem Weissdorntee am Morgen und Abend fördert die Durchblutung.

Mein Buch: „Naturkosmetik selber herstellen“ sind viele Rezepte zur Creme- oder Salbenherstellung. Es ist direkt bei mir erhältlich.

In spiritueller Sicht: Der Weissdorn wurde schon früher als Schutzpflanze verehrt. Diese gestrüppartige, stachlige Staude hält alles draussen, was man nicht in Haus und Hof haben will.

Als Abwehr vor bösen Geistern hängte man Zweige an die Türrahmen. Babybettchen wurden gerne aus Weissdornholz zum Schutz des Kindes gezimmert.

Viele Elfen sollen in diesen Sträuchern wohnen und den Zauber der weissen Magie verbreiten.

Als Symbol der Fruchtbarkeit und Langlebigkeit hat man den Weissdorn gerne im Hochzeitsschmuck verwendet, der die Herzen öffnen und verbindet soll.

Den Mönchen des Mittelalters hatte der Weissdorn noch eine ganz weltliche Bedeutung, aus der Rinde liess sich eine gut haltbare, wasserfeste rotbraune Tinte herstellen, mit der die unzähligen handschriftlichen Bücher geschrieben wurden.

Die weissen Blüten werden heute noch bei Hexenritualen benutzt, um damit in der Walpurgisnacht die grosse Hochzeit zwischen der jungfräulichen Frühlingsgöttin und dem Sonnengott zu feiern.

Der Weissdorn erinnert uns daran, dass das Leben bunt und voller Freude sein kann, wenn wir das Herz sprechen lassen. Selbst Liebeskummer lässt sich mit Weissdorn in Zuversicht umpolen. 

In Buch die «Kraft der Baumessenzen» sind 36 verschiedene Baumessenzen beschrieben, die als Unterstützung bei seelischen und körperlichen Ungleichgewichten helfen können.

Ich würde mich freuen, von dir zu erfahren, was du schon mit dem Weissdorn oder anderen Bäumen für Erfahrungen gemacht hast.

Für Fragen bin ich gerne bereit, freue mich über eine Email.

 

Mit bäumigen Grüssen

Katharina

geschrieben am 26. April 2021

1 Kommentar zu “Der Weissdorn – Der Herzerwärmer”

  1. gerardo marzano
    26. April 2021 um 6:30 pm

    wieder mal super gut beschrieben vielen Dank dafùr
    ha dich gàrn