Der Holunder – dein magischer Beschützer

Der Holunder ist als Strauch oder Baum sehr imposant, sagenumwoben und nicht zu übersehen. Er stand früher in jedem Garten und vor jeder Scheune. Die Menschen glaubten, dass in ihm sich die Elfen und Gnomen versammeln, die vor bösen Geistern, Krankheiten oder Unfällen auf dem Hof  schützen. Niemand wagte es diesen Strauch zu fällen und ihn als Brennholz zu verwenden.

Er verkörpert die heidnische Göttin Holle, die als weisse Frau in Frühlingsgestallt beschieben wird. Der Holunder symbolisiert aber den gesamten mythologischen Kreislauf aus Leben, Tod und Wiedergeburt. Sogar in der Neuzeit hat man sich auf die magischen Kräfte zurück besonnen, Harry Potters Zauberstab soll aus seinem Holz geschnitzt worden sein.Holunder

Der Holunder gehört nach meiner Meinung in jede Hausapotheke. Aus Blüten und Beeren werden verschidene heilsame Mittelchen hergestellt. Im Frühling erntet man die Blüten um Sirup, Tee, Tinktur etc. herzustellen. Im Sommer werden die Beeren zu herrlich duftender Konfituren oder Saft verarbeitet. Rezepte findet man in der Zwischenzeit in grosser Auswahl im Netz und in Büchern.

Aus dem Holz kann Räucherware hergestellt werden, um die Räume von Fremdenergien zu reinigen.

Um auf der Seelenebene wieder ins Gleichgewicht zu gelngen, benütze die Knospen und etws Rinde, um die Baumessenz herzustellen.  Diese Knospenessenz empfehle ich dann Menschen, die sich schutzlos fühlen, oder ein verletztes und angekratztes Selbstvertrauen haben.

Wenn ich mich vor feindseeligen Angriffen schützen will, besuche ich nach Möglichkeit diesen Baum und verbinde mich mit seiner Energie. Immer wenn ich gerade keinen Baum in meiner Nähe habe, nehme ich mir die Botschaft aus der Baumkarte zu Herzen. (Baumkartensets sind bei mir erhältlich.)

Vielleicht bist du jetzt auch etwas neugierig geworden, dann mach selber deine persönlichen Erfahrungen und schreibe sie auf, vielleicht sogar als Kommentar in diesem Blog. Ich würde mich darüber freuen.

Mit mägischen und Bäumige Grüssen

Katharina

 

Holzmark kann Räucherware hergestellt werden.

 

geschrieben am 9. Februar 2018

Kommentare sind geschlossen.