Der Baum des Jahres – die Flatterulme

Die Flatterulme, als eine der hiesigen Ulmenarten, wurde als Baum des Jahres 2019 ausgewählt. Da ich nicht an Zufälle glaube, hat das auch einen tieferen Sinn.

Die Ulme ist eine uralte Baumart. Sie soll bereits vor einigen Millionen Jahren existiert haben. Heute ist sie aber vom Aussterben bedroht. Seit Jahren wird über das Ulmensterben durch eine Pilzerkrankung berichtet, die durch den Ulmen-Splintkäfer verbreitet wird. Bei Befall der Ulme durch den Pilz werden  die Wasserleitungsbahnen der jungen Triebe verstopft, dann kommt es  zum Absterben der befallenen Triebe und Äste. Auch Bäume haben ein Immunsystem, das wohl zur Zeit so einiges auszuhalten hat. Gerade  in der heutigen Zeit existiert ein unsägliches Mass an verschiedensten Schwingungen, die es zu transformieren gilt. So ist es kein Wunder, dass gewisse Bäume kränkeln und anfällig für verschiedene Krankheiten werden.

Die Ulme gilt als Baum der Intuition und des Erwachens. Er soll Zuversicht, Vertrauen, Optimismus, Gerechtigkeit und Grosszügigkeit vermitteln, und dies ist zweifellos weltweit wichtiger denn je.

Nun – ich glaube, dass  genau die  kraftvolle Energie der Ulme in kommenden Jahr sehr wichtig ist, um uns in persönlichen Entscheidungen zu unterstützen. Bestimmt werden wir alle zu grösseren und kleineren Veränderungen aufgefordert.  Die Bäume wirken bekanntlich wie Antennen, die die Schwingungen der Energien aufnehmen und weiterleiten können.

Ich nehme an, dass für viele Menschen die direkte oder mentale Verbindung zu diesem Baum eine unterstützende Rolle spielen kann.

Schon Dr. Bach hat herausgefunden, dass die Bachblütenessenz „Elm“ körperliche und seelische Kräfte mobilisieren kann und es Menschen leichter macht seine Aufgaben zu erfüllen. Sie  ermutigt uns Menschen um Grenzen zu spregnen.

Mit meinen eigends hergestellten Baumessenzen habe ich schon die wunderbarsten Erfahrungen gemacht. So auch mit der Essenz der Ulme.  Zum Beispiel: zur Förderung des Selbstvertrauens, den Glauben an die Intuition, Verwuzelung bei Flatterhaftigkeit und Unterstützung der  geistigen Beweglichkeit. Sie hilft selbstsicher Neues anzugehen und vertrauensvoll, kreativ die gesteckten Ziele in Angriff zu nehmen.

Wenn ich aus meinem Baumkartenset die Karte der Ulme ziehe, empfinde ich jedesmal wieder eine besondere Motivation, um mich aktiv auf meine Ziele zu konzentrieren und sie kreativ und vertrauensvoll voranzutreiben.

Falls du mehr über die Arbeit mit den Baumkarten und Baumessenzen wissen möchtest melde dich einfach bei mir.

Mit bäumigen Grüssen

Katharina

katharina@belika.ch

 

 

geschrieben am 31. Dezember 2018
Kategorie: Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.