Baumessenzen bei Angst und Kummer

Angst und Kummer sind tiefliegende, blockierende Emotionen, die buchstäblich an die Nieren gehen. Dieser Zustand beeinträchtigt das Immunsysten und meistens auch das Selbstvertrauen. Die Verbindung zum Urvertrauen ist gestört, was sich bis zur Willensschwäche entwickeln kann. Die Entscheidungsfreudigkeit nimmt immer mehr ab. In so einem Ungleichgewicht der Gefühle lauert Gefahr, sich in den Tiefen des eigenen Geistes zu verlieren. Psychisch kann Kälte und Verhärtung entstehen die sich bis zu selbstgewähltem Rückzug und starren Denkweisen äussert.

Die Gedanken kreisen um die ungelösten Probleme, und lösen eine überkritische Haltung aus. Die Grundstimmung ist unsicher, kaltherzig, unterschwellig gereizt, nachtragend und starr.

Der Ausspruch „ich brauche jetzt Zeit für mich“ oder „die Zeit ist noch nicht reif“ ist dann oft eine unterschwellige Ausrede, um nicht allen Mut aufbringen zu müssen, die Angst zu überwinden. Wenn die Angst vor Unbekanntem und Kummer über eine lange Zeit zu gross ist, kann es leicht zu Depression führen.

Eine  sinnvolle Möglichkeit wäre, nach erfüllenden Tätigkeiten zu suchen und in die Aktivität zu kommen. In der jetzigen Zeit, in der wir wegen des heimtückischen Corona-Virus eingeschreänkt sind, finde ich es besonders wichtig sich mental zu unterstützen. Zum Beispiel mit meinem Baumkartenset, das noch immer bei mir erhältlich ist.

Im alltäglichen Leben geht es darum, die Umwandlung von Angst in Mut und aktives Handeln zu bringen. Bei vielen Menschen schlummern schon lange Talente, die aus dem Schlaf geholt werden könnten. Wie; bestimmte Dinge vorzubereiten. Wissen und Erfahrungen mit anderen Menschen teilen.

Mit der heutigen Technik gibt es mehr Möglichkeiten als je zuvor. Vielleicht ist es auch gerade Zeit sich bestimmtes Wissen anzueignen (Online geht vieles).

Ich vertiefe gerade meine Erfahrungen über die Baumessenzen. Mein neues Buch wird in Kürze fertig gestellt und wird dann im Buchandel erscheinen. Darin werde ich die Wirkung der Baumessenzen von 36 Baumarten beschreiben.

Um mit Mut, Willenskraft und Selbstvertrauchen die ruhige Zeit zu füllen, Neues zu planen, oder Angst und Kummer zu überwinden könnten nach meiner Erfahrung folgende Baumessenzen hilfreich sein.

Der Bergahorn – der stille Beschützer

Der Feigenbaum – die Innenschau

Der Holunder – Der magische Beschützer

Die Lärche – die flexible Starke

Der Lebensbaum – der tiefgründige Lehrer

Die Zitterpappel – die Mutermacherin

Für persönliche Beratungen bin ich gerne bereit.

Katharina

 

 

geschrieben am 19. März 2020

Kommentar hinterlassen